Drs. Coen Gho

Drs. Coen Gho

Arzt, Wissenschaftler und gleichzeitig Eigentümer von  Hair Science Institute. Er hat sich spezialisiert auf dem Gebiet von Haarkrankheiten. Einem Gebiet auf dem er von anderen oft als eine Autorität beschaut wird.

Untersuchungen und Ausführungen

Seit 1992 ist Gho fundamental beteiligt an Untersuchungen und klinischen Studien, wobei er eng mit Universitäten und akademischen Krankenhäusern zusammen arbeitet. Durch seine Untersuchungen hat er verschiedene neue  Therapien und Behandlungsmethoden für Haarkrankheiten und Brandwunden entwickelt.

Die bekannteste von Drs. Coen Gho entwickelte Technik ist die Partial Longitudinal   Follicular Unit Extraction methode, auch HSI-Methode genannt. Diese Methode ist eine innovative Haartransplantationstechnik wobei man Teile von Haarfollikeln mit einer Nadel welche einen Diameter von 0.5 bis 0.6 mm extrahiert. Diese Technik macht es möglich, um Haarstammzellen im Donorbereicht zu hinterlassen zu hinterlassen und gleichzeitig zu extrahieren zur Transplantation im Empfängerbereich. Auf diese Art und Weise werden zwei Haarfollikel aus einer gegründet. Beide Follikel sind im Stande, neue Haare wachsen zu lassen. Dazu kommt noch, das die Pfropfen viel kleiner sind, im Vergleich mit konventionellen Haartransplantationstechniken, wodurch eine höhere Haardichte erreicht werden kann ohne jegliche Form von Narbenbildung.

Drs. Coen Gho arbeitet in den Kliniken des Hair Science Institute in Amsterdam, Maastricht, London, Antibes, Paris, Jakarta und Dubai . Er leitet alle medizinischen Teams und engagiert sich für die Erforschung und Verbesserung der HSI-Methode.

Organisationen

Organisationen mit welchen Coen Gho/Hair Science Institut  verbunden ist:

  • Vicevorsitzender bei der Beratungsstelle, HAARcentrum
  • American Society of Hair Restoration Surgery (ASHRS)
  • European Burn Association (EBA)
  • International Society of Burn Injuries (ISBI)
  • European Tissue Repair Society (ETRS)
  • European Burns Casualties Association (EBCA)