Zufriende nach Haarausfall

„OHNE HAARAUSFALL HABE ICH EIN GANZ ANDERES SELBSTWERTGEFUHL!“

Freibleibende Beratung

Haarausfall

Um herauszufinden, ob Haartransplantation eine geeignete Lösung für Sie sein kann, sollten Sie genau verstehen, was Haarausfall genau ist. Wie wird Haarausfall definiert? Was verursacht den Haarausfall?

Haar verstehen

Ihre Kopfhaut enthält Zehntausende von Haarfollikeln: kleine Fabriken, die Haare produzieren. Die durchschnittliche Anzahl der Haarfollikel auf der Kopfhaut liegt bei Hunderttausend und ist genetisch festgelegt. Menschen mit blondem Haar haben im Durchschnitt mehr Haarfollikel als dunkelhaarige Personen. Die Haarfollikel sind mit geschmeidigen Kollagen umhüllt und entwickeln sich in einem Zyklus aus drei Phasen, einer Wachstumsphase, einer Übergangsphase und einer Ruhephase, in der sie ihre Haare verlieren und in den Standby-Modus gehen. Nach zwei bis zwölf Monaten werden die Haare wieder aktiv und der Zyklus beginnt von neuem.

 

Haarausfall

 

Ein normaler Haarwachstumszyklus dauert in der Regel zwei bis fünf Jahre und läuft in drei Phasen ab: zunächst ist das Haarwachstum aktiv, danach folgt eine Ruhephase und anschließend fällt das Haar aus. Zu einem übermäßigen natürlichen Haarausfall kommt es, wenn die Wachstumsphase verkürzt wird. Obwohl es viele Ursachen für Haarausfall gibt, unter anderem auch Krankheiten, ist androgene Alopezie die häufigste Ursache – sowohl bei Männern als auch bei Frauen.  

 

Ist Haarausfall eine Krankheit?

Im Laufe des normalen Alterungsprozesses wird unser Haar dünner und lichter. Der Einfluss der männlichen Hormone spielt sowohl bei Männern als auch bei Frauen eine wichtige Rolle und erklärt, warum nur sehr wenige Menschen über 75 einen vollen Haarschopf haben.

Im Laufe des normalen Alterungsprozesses wird unser Haar dünner und lichter. Der Einfluss der männlichen Hormone spielt sowohl bei Männern als auch bei Frauen eine wichtige Rolle und erklärt, warum nur sehr wenige Menschen über 75 einen vollen Haarschopf haben. Das bedeutet, dass das männliche Muster des Haarverlusts (androgene Alopezie) sowohl bei Männern als auch bei Frauen auftreten kann. Wenn dies in jungen Jahren der Fall ist, bezeichnet man dies als vorzeitige Kahlheit. Personen, die unter dieser Form von Haarausfall leiden, sind ideale Kandidaten für eine Haartransplantation. Da die Kahlheit im Laufe der Jahre zunehmen kann, empfehlen wir unseren jüngeren Klienten, mit der Behandlung zu warten, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Kahlheit ist nicht gut für unsere Gesundheit. Studien haben gezeigt, dass bei kahlen Männern das Hautkrebsrisiko achtmal höher ist als bei Männern mit vollem Haar. Schon aus diesem Grund ist das Abdecken der kahlen Stellen durch eine Haartransplantation von gesundheitlichem Nutzen.

Die Partial Longitudinal Follicular Unit Extraction-Methode, kurz HST-Methode, ist eine innovative Haartransplantationstechnik,  die von Dr. Coen Gho entwickelt wurde. Mit Hilfe von sehr feinen Nadeln (mit einem Durchmesser von 0,5- 0,6 mm und einer Länge von 5-6 mm) werden Teile der Haarfollikel extrahiert. Forschungsarbeiten haben gezeigt, dass nur ein Teil des mehrere Haare zu bilden. Dies liegt darin begründet, dass sich sowohl im Transplantatgewebe (Graft) als auch im zurückbleibenden Gewebe Haarstammzellen befinden. Dadurch wachsen sowohl im Donorgebiet als auch im Empfangsgebiet neue Haare von gleicher Beschaffenheit. Eine einzigartige Methode, unter anderem aufgrund der Kombination mit einem speziell entwickelten und patentierten Medium, das die Lebensfähigkeit der Grafts gewährleistet und die Stammzellen in angemessener Weise zum Wachstum anregt. Dieses Medium steht nur dem Hair Science Institute exklusiv zur Verfügung.

Ärzte Drs. Wing Yuen en Drs. Stefania Stana

“ALS ARTZE LASSEN WIR UNSEREN KLIENTEN ALLEAUFMERKSAMKEIT UND PERSONLICHE BERATUNG ZUKOMMEN.“ Ärzte Wing Yuen und Stefania Stana

Freibleibende Beratung