man na een reconstructieve haartransplantatie

„DAS ENDERGEBNIS HAT MEINE ERWARTUNGEN UBERTROFFEN.“

Freibleibende Beratung

Rekonstruktive Haartransplantation

Das Ergebnis einer Haartransplantation entspricht nicht immer den Vorstellungen des Klienten, zum Beispiel aufgrund sichtbarer Narben im Donorgebiet und im Empfangsgebiet oder aufgrund eines unnatürlichen Haaransatzes.


Das Hair Science Institute hat sich unter anderem auf das Korrigieren von früher durchgeführten (mislungenen) Haartransplantationen in anderen Krankenhäusern spezialisiert, also auf die rekonstruktive Haarchirurgie. Gemeinsam mit einem unserer Ärzte wird untersucht, inwieweit das gewünschte Ergebnis mit einer Rekonstruktion erreicht werden kann.   Einer der größten Nachteile von herkömmlichen Haartransplantationstechniken, der FUT- und FUE-Methode, besteht darin, dass sich sichtbares Narbengewebe im Donorgebiet bildet. Die Korrekturmöglichkeiten hängen von Ausgeprägtheit und Umfang der Schädigung ab. Mit der HST-Methode können jedoch das behandelte Gebiet und die Narben erfolgreich behandelt werden. 

Techniken zur Haartransplantation

DE FUT-METHODE

Diese Technik zur Haartransplantation findet bereits seit über 30 Jahren Anwendung. Bei dieser Methode wird ein Hautstreifen aus dem Donorgebiet vom Kopf entfernt. Die Haut wird anschließend vernäht, sodass immer eine ziemlich große Narbe sichtbar bleibt. Aus diesem Grund werden FUT-Haartransplantationen immer seltener durchgeführt. Dieses Verfahren zur Haartransplantation gilt heute als veraltete Technik.

DE FUE-METHODE

Da bei der FUT-Methode Narben entstehen, wurde eine neue Technik entwickelt: die FUE-Methode. Hier werden die Grafts dem Donorgebiet mit einer Hohlnadel einzeln entnommen. Es entstehen keine Narben, weil die Grafts über das Donorgebiet verteilt entnommen werden. Es bleiben jedoch weiße Punkte sichtbar. Außerdem nimmt die Behandlung viel Zeit in Anspruch. Oft sind mehrere Behandlungen erforderlich, um ein gutes Endergebnis zu erzielen.

HAARSTAMZELLEN TRANSPLANTATION

 Bei einer HaarStamcel Transplantatie, der HST-Methode, werden dem Donorgebiet mit einer besonders feinen Nadel Teile von Haarfollikeln entnommen. Diese kleinen Hautstücke (Gewebe) werden anschließend in das Empfangsgebiet (kahle Haut) transplantiert. Da die Haarfollikel nicht vollständig entfernt werden, bleiben auch einige Haarstammzellen im Donorgebiet zurück. Dadurch wird auch dort das Haar wieder neu wachsen. Es kann eine höhere Haardichte erreicht werden, ohne dass irgendwelche Narben entstehen.  

Techniker Stephanie

“ALS TECHNIKERS LASSENWIR UNSEREN KLIENTENAUFMERKSAMKEIT UND PERSONLICHE BERATUNG ZUKOMMEN.“ Stephanie, Techniker HSI

Der Behandlungstag

Lernen Sie unsere Klinik kennen und entdecken Sie,
welche Möglichkeiten wir Ihnen bieten können

Eine freibleibende Beratung ist für Sie – und für uns – sehr wertvoll. Sie erhalten nicht nur Informationen über die Technik und eine persönliche Beratung, sondern haben auch ausreichend Gelegenheit, Fragen zu stellen. Gemeinsam mit dem Arzt besprechen Sie ausführlich Ihre Wünsche und Erwartungen und welche Möglichkeiten für Sie in Frage kommen. Auf dieser Grundlage wird ein individueller Behandlungsplan für Sie erstellt.